28.01.04

NASA-Fotos

Wenn schon Privatleute für wenig Geld eine 5-Megapixel-Kamera erwerben können, was für ein Pixelmonster mag wohl die NASA für ihre Mars-Erkundung einsetzen?

Falsch geraten. Laut einem interessanten Artikel (auf Englisch) hat die Kamera von Spirit nur 1 Megapixel - allerdings sind diese Stück für Stück größer als bei kommerziell erhältlichen Modellen.
Die Bilder haben erreicht angeblich "IMAX-Qualität"!

Die im genannten Artikel geäußerte Schlussfolgerung, es sei besser, beim Kauf einer Digitalkamera an den Pixeln zu sparen und dafür mehr ins Objektiv zu investieren scheint mir aber voreilig: handelsübliche, kleinere CCDs können eben nicht die einzelnen Punkte so sauber trennen wie das NASA-Modell. Die Schwäche des CCDs addiert sich m. E. also noch zu der des Objektivs.
Dass die NASA den beschriebenen Weg gegangen ist finde ich übrigens recht einleuchtend: Hobby-Fotografen müssen nun mal in aller Regel nicht ihre Bilder quer durchs Sonnensystem übertragen!
Dieses Thema kann man hier diskutieren:
Online Foto Foren - Erfahrungsaustausch unter Fotografen

Laurenz

Von Laurenz am 05:58
Reisefotos | Foto-Log | Forum | Impressum